Babyschlafsack

2. Juli 2018 0 Von redaktion

Die Wahl zu einem geeigneten Babyschlafsack, als alleiniges Bettzeug für Ihren Säugling, ist eine extrem wichtige und nicht zu unterschätzende Präventionsmaßnahme gegen den plötzlichen Kindstod. Die Auswahl an Modellen im großen World Wide Web ist vielzählig und unterschiedlich. Wahrscheinlich sind Sie vor der Entscheidung welches Modell das optimalste und Beste ist. Wir wollen allen werdenden Eltern, Großeltern, Freunde und Verwandte unterstützen, die richtige Auswahl für eine lebenswichtige Entscheidung zu treffen, da wir genau wie Sie einmal vor so einer wichtigen Entscheidung standen.

Doch welcher Babyschlafsack ist der Richtige für Ihr Kind? Wahrscheinlich haben Sie noch viele unbeantwortete Fragen wie beispielsweise ob Ihr Baby ein Schlafsack mit Ärmeln braucht oder einen Schlafsack für Neugeborene? Vielleicht fragen Sie sich auch, ob es einen Sommerschlafsack oder einen speziellen Winterschlafsack für Babys gibt? Antworten auf diese und noch mehr Fragen haben wir in unserem Test für Sie zusammengefasst.

Babyschlafsack

Babyschlafsack

Voraussetzungen für einen optimalen Babyschlafsack

Babyschlafsäcke gibt es in verschiedenen Designs, Materialien und in unterschiedlichen Ausführungen. Falls Sie einmal im großen World Wide Web auf Bezeichnungen wie “Babynest Schlafsack“ “Schlupfsack Baby“ oder vielleicht auf “Strampelnest“ stoßen, lassen Sie sich nicht verunsichern, weil es immer um einen Schlafsack für Babys geht. Wir lassen Sie aber bei solch einer wichtigen Entscheidung nicht alleine und zeigen Ihnen die wichtigsten Aspekte, die Sie beachten sollten. Ebenso wichtig wie der passende Babyschlafsack ist die Richtige Schlafumgebung für das Baby. In dem Ratgeber-Artikel erhalten Sie wichtige Informationen zu einer optimalen Schlafumgebung.

Welche Größe muss der Babyschlafsack haben?

Eine optimales Modell ist sehr wichtig. Zum einen hätten wir den Aspekt, dass das Modell nicht zu groß sein sollte, damit Ihr Kind nicht in den Babyschlafsack hinein rutschen kann. Ein anderer Aspekt hat was mit der Wärmeregulierung Ihres Kindes zu tun. Durch einen zu großes Modell kann Ihr Kind schnell auskühlen, da es nicht schafft diesen mit seiner Körperwärme auszufüllen. Das perfekte Modell sollte weiterhin lang und weit genug sein, damit ihr Sprössling Bewegungsfreiheit hat. Die Füße Ihres Babys sollten, um genügend Bewegungsfreiheit zu garantieren, im Idealfall bei ¾ der Länge des Schlafsackes sein. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist, dass der Halsausschnitt des Babyschlafsackes zum einen so klein ist, dass der Kopf Ihres Kindes nicht hindurchrutschen kann, zum anderen aber auch nicht zu eng ist, damit keine Strangulierungsgefahr besteht.

Diese kleine Faustformel sollten Sie sich bei Babyschlafsäcken merken: herauswachsen aber nicht hineinwachsen.

Berechnungsformel für eine optimale Schlafsackgröße für Babys:

Körperlänge – Kopflänge + 10 cm (zum Strampeln & Wachsen) = Schlafsacklänge

Welche Verschlüsse und Verarbeitungen sind beachtenswert?

Der optimale Verschluss verhindert das Auskühlen des Babys und ist zudem sehr komfortabel zu öffnen. Ihr Baby kann durch den optimalen Verschluss auch nachts schnell gewickelt werden. Sollten Sie sich für einen Schlafsack für Ihr Baby mit Reisverschluss entscheiden, sollte dieser ein:

Mittelreißverschluss (von oben nach unten schließbar) oder ein Seitenreißverschluss (der das nächtliche Wickeln annehmbar macht) sein.

Der Reißverschluss sollte nicht durch die Bewegungen Ihres Kindes zu öffnen sein.

Sollten Sie sich für ein Modell mit Knöpfen entscheiden, so sollten diese nur im Schulterbereich vorkommen. Seitlich angeordnete Knöpfe können bei Bewegungen Ihres Kindes Raumluft in den Schlafsack einströmen lassen.

Bei einem Modell mit Klettverschluss müssen Sie sich von der Haltekraft des Verschlusses überzeugen. Der Verschluss darf sich auf keinen Fall durch die Bewegungen Ihres Kindes öffnen lassen.

Bei der Verarbeitung sollten Sie darauf achten, dass der jeweilige Babyschlafsack ein glattes Rückenteil hat, damit die empfohlene Rückenschlaflage gewährleistet sein kann. Im Inneren des Babyschlafsackes sollten keine Nähte, Gummizüge oder sonstige Erhebungen enthalten sein.

Was ist bei der Beschaffenheit und dem Material zu beachten?

Sie sollten darauf achten, dass er einen hohen Anteil an Baumwolle hat. Zudem sollten er eine hohe Atmungsaktivität haben, um Feuchtigkeit schnell auf- und abgeben zu können.

Für die kühleren Tage im Jahr gibt es einen Winterschlafsack und für die wärmeren Tage können Sie einen so genannten Sommerschlafsack für ihr Baby nutzen. Die verwendeten Stoffe sollten schweiß- und speichelfest sein und einen sehr geringen Anteil an Zusatzstoffen besitzen.